cine:plom
cine:tv:plom
kommentar:plom
reste:plom
Eines von mehreren
plomlompom-Projekten
Datenschutz-Erklärung
Impressum

futur:plom

Enjoying das Zukunft
Über diese Seite

Futuristische und utopische Notizen von Christian Heller a.k.a. plomlompom.

Orientierung

Themen-Einstiege

Berichte, Lektüren

Abonnement

Letzte Kommentare

24c3 #22: geschlechtspolitisches Sich-um-Kopf-und-Kragen-Reden (2)
     Günter Komoll, egal

Antisozialdemokratische Utopie Grundeinkommen (7)
     Martin Werner, Philipp, Klaus Gieg, ...

Afrikas größter Exportschlager: die Supercomputerisierung der Erde (3)
     Christian, Christian, sunny

Blogroll

Englisch

Deutsch

Lizenz

Für alle von mir verfassten Texte auf dieser Seite gilt folgende Lizenz:

Creative Commons License

Partnerschaften

Werbung

   

PolitCamp09-Sessionplanung

Hab vorhin gesehen, dass ja inzwischen die Session-Planung fürs PolitCamp09 läuft, und ganz ans Ende einer bereits langen Liste von Einreichungen meinen bescheidenen Session-Vorschlag eingefügt:

Was da noch auf die Politik zugerollt kommt – Copyright-Kriege, unkontrollierbare Öffentlichkeit, Kollaps des Datenschutzes – das sind erst die Anfänge der Herausforderungen, denen die Entwicklungsachse Internet die Politik aussetzt. Möchte grundlegenden Überblick über die absoluten gesellschaftlichen und individuellen Freiheiten geben, die das Netz schafft und hinter die Politik (so sie nicht voll und ganz Nordkorea spielen will) es langfristig nicht wieder wird zurückdrängen können: z.B. Freiheit der Identität, Freiheit des Austauschs, Freiheit der Intelligenz. Warum/wie das Netz die traditionellen politischen Gefäße, Flaschenhälse, Solidargemeinschaften sprengt/obsolet macht. Was die Rolle einer Politik im 21. Jahrhundert überhaupt noch sein kann: sicherzustellen, dass der Übergang in ein Mehr an Freiheit (und damit ein Weniger an Kontrolle) so transparent, menschenschonend/menschenfreundlich und sozial breitverteilt wie möglich abläuft. (Z.B. via Besinnung des Staates auf neue Bürgerrechte im digitalen Zeitalter, z.B. absolute Transparenz aller staatlichen Informationen, Usability, APIs.) (Christian Heller aka “plomlompom”)

Resonanz ist aber noch bescheiden (man kann dort, zur Auslosung der Sessions, die irgendwo unterkommen, als PolitCamp-Teilnehmer voten, ob man einen Vorschlag interessant findet, habe bisher erst zwei Interessenten ;-) ). Sind aber dafür auch schon einige andere interessante Session-Vorschläge drin, die ähnlichen Themenkomplex anschneiden.

Tuesday April 28, 2009

Werbung

Kommentare

  1. classless / 29. April 2009, 09:36 Uhr

    Denkst du zumindest mit, daß du hauptsächlich deine Wünsche (und vielleicht die von ein paar anderen Leuten) an die Politik heranträgst, die ihre Rolle selbst viel eher darin sieht, den blöden Laden um jeden Preis am Laufen zu halten, was die meisten Leute auch so wünschen?

  2. Christian / 30. April 2009, 16:17 Uhr

    @classless: Klaro. Ich nehme meine Mem-Schrotflinte, und vielleicht bleibt beim Schießen produktiverweise was hängen; aber darauf verwetten würde ich gar nix. Und es geht mir auch sehr ums erstmal Herausarbeiten überhaupt eines politischen Standpunktes in der ganzen Sache, und zu schauen, ob und wie das funktionieren könnte.

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.