cine:plom
cine:tv:plom
kommentar:plom
reste:plom
Eines von mehreren
plomlompom-Projekten
Datenschutz-Erklärung
Impressum

futur:plom

Enjoying das Zukunft
Über diese Seite

Futuristische und utopische Notizen von Christian Heller a.k.a. plomlompom.

Orientierung

Themen-Einstiege

Berichte, Lektüren

Abonnement

Letzte Kommentare

24c3 #22: geschlechtspolitisches Sich-um-Kopf-und-Kragen-Reden (2)
     Günter Komoll, egal

Antisozialdemokratische Utopie Grundeinkommen (7)
     Martin Werner, Philipp, Klaus Gieg, ...

Afrikas größter Exportschlager: die Supercomputerisierung der Erde (3)
     Christian, Christian, sunny

Blogroll

Englisch

Deutsch

Lizenz

Für alle von mir verfassten Texte auf dieser Seite gilt folgende Lizenz:

Creative Commons License

Partnerschaften

Werbung

   

Wo bleibt mein fliegendes Auto?

Beim Abgleich der Zukunftsvorhersagen Mitte des letzten Jahrhunderts mit der Gegenwart macht sich leicht Enttäuschung breit. Die beliebteste Frage: Wo sind die ganzen fliegenden Autos geblieben? Die Antwort lautet: …

Hängt davon ab.

Viele der Anforderungen, die man an ein fliegendes Auto stellt, werden eigentlich schon vom Hubschrauber erfüllt. Er kann vertikal abheben und verfügt über ziemliche Bewegungsfreiheit. Aber er ist in seiner Lautstärke und Hässlichkeit nicht vergleichbar mit den eleganten Vehikeln, mit denen die Jetsons umherdüsten. Vor allem hat er äußerlich so irgendwie überhaupt keine Ähnlichkeit mit einem Auto. Fahren könnte er sowieso nicht.

Ein fliegendes Auto sollte also halbwegs wie ein Auto aussehen und am besten zum Bonus auch noch über den Highway fahren können, wenn es grad nicht durch die Lüfte fliegt. Nun, genau derlei wird derzeit entwickelt: Terrafugia, ein Start-Up-Unternehmen aus Massachussetts, bastelt an einem Automobil-Sportflugzeug-Hybriden namens “Transition“, der auf der Autobahn seine Flügel zusammen- und auf Knopfdruck auf einer (minimalen) Startbahn wieder ausklappen können soll. Das Ding sieht noch nicht so elegant aus wie ein bloßes flugfähiges Automobil ohne Räder, aber durchaus schon futuristisch genug.

Zwei technische Hürden hat ein solcher Automobil-Sportflugzeug-Hybrid: Die klappbaren Flügel müssen ihre Funktion gut erfüllen, und der Kompromiss zwischen den Anforderungen an ein Sportflugzeug (leicht! und daher ohne unnötigen Zusatzkrams) und an ein Automobil (schwer! allein schon wegen dem ganzen Zusatzkrams, den ein solches Automobil in sich zu haben verpflichtet ist) sollte hinhauen. Terrafugia hat die perfekten Flügel angeblich schon fertig und vertraut in sich auch für den Rest: Ende 2008 sollen die ersten Testfahrten / -flüge vollzogen, Ende 2009 die ersten Modelle für ca. $150.000 an den Kunden gebracht werden.

Allerdings sind (via Slashdot-Kommentar) Terrafugia auch nicht die ersten, die auf die Idee gekommen sind.

Links:
Slashdot: “Fairly Realistic Flying Car Offered for 2009 Delivery”
The Register: “Fairly realistic flying car offered for 2009 delivery”
MIT Technology Review: “Flying Car About to Take Off?”

Thursday October 11, 2007

Werbung

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.